DIA LOG

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestGoogle+Email to someone

Gestalterische Unterhaltung
Format offen: 48 × 31,7 cm
Format geschlossen: 24 × 31,7 cm
Hefter: 18 × 20,5 cm
Zusammenarbeit mit Georg Andrae

Betreuung: Betina Müller
Fachhochschule Potsdam
2011

Kann man sich durch Gestaltung unterhalten? DIA LOG ist wahrscheinlich das merkwürdigste Projekt, was ich gemacht habe. Georg Andrae und ich haben versucht allein mittels Gestaltung einen Dialog miteinander zu führen.

Täglich unterhalten wir uns schriftlich – in Chats, E-Mails und SMS schießen wir uns gegenseitig Satzfetzen zu. Schnell und verständlich soll sie sein, diese Art der Sprache. Obwohl das inhaltlich der gesprochenen Sprache sehr nahe kommt, fehlt die nonverbale Kommunikationsebene, die Gestik, die Intonation etc. Mit DIA LOG stellten wir uns die Frage was passiert, wenn man den alltäglichen banalen Schriftwechsel entschleunigt und ihm eine andere, neue visuelle Informationsebene hinzufügt. Wird alles verständlicher, oder total missverständlich wenn die Alltagssprache visuell inszeniert wird?

Regel 1: keine Kommunikation über das Projekt außerhalb der Gestaltung

Regel 2: Typografie muss inszeniert werden

Regel 3: Einschränkung der Schriftwahl auf Nevis Bold und Linotype Didot

Regel 4: Maximal 15 Minuten Zeit pro Antwort

Am Ende haben nicht viele das Projekt verstanden und im Nachhinein, wir wahrscheinlich auch nicht so richtig.